Schieferfassaden

Warum VHF - Vorgehängte hinterlüftete Fassade?

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) Diese Außenwandkonstruktion bietet durch ihren mehrschichtigen Aufbau unschlagbare Vorteile: Schönheit: Ungewöhnlich hohe Gestaltungsvielfalt durch die Auswahl der aufgelisteten Materialkombinationen sowie die Möglichkeiten einer sichtbaren oder verdeckten Befestigung. Werkstoffe sind u. a. Schiefer, Faserzement, vorbewittertes Titanzink, Kupfer oder grüne Fassaden. Technik: Geringe Schadensanfälligkeit durch die konstruktive Trennung der Funktionen Wärmeschutz und Witterungsschutz. Auch besondere Anforderungen an Brand-, Schall- oder Blitzschutz können problemlos und gestalterisch hochwertig umgesetzt werden Wirtschaftlich + nachhaltig: Hohe Lebensdauer und geringer Wartungs- und Instandhaltungsaufwand

Variable Rechteck-Deckung

Dies ist ein Text!

Dynamische Deckung

Dies ist ein Text!

Dies ist ein Text!

Symmetrische Deckung

Neue Formate halten verstärkt Einzug in die moderne Fassadenarchitektur und bieten durch fortschrittliche Schneide- und Befestigungstechnik ganz individuelle Designmöglichkeiten. Daraus lassen sich, je nach gewähltem Format, die vielfältigsten horizontal und vertikal ausgerichteten Fassadenentwürfe realisieren. Das Schiefer-Fassadensystem harmoniert mit den unterschiedlichsten Materialien moderner Architektur - von Beton über Glas bis hin zu Stahl und Holz. Lebendige Strukturen und eine kraftvolle Ausstrahlung geben den Fassaden einen eigenständigen Charakter. Die Symmetrische Deckung mit Hinterschnitttechnik ist eine besonders sichere und materialschonende Befestigungsmethode mit schlanken Unterkonstruktionen und einem geringen Quadratmetergewicht.

Größtes Format max. 120 cm x 55 cm

Eine vielfältige Auswahl an Schieferfarben in verschiedenen Oberflächen finden Sie auf der Webseite:

www.rathscheck.de